Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung  bei Dr. Rummer in Wien

Wurzelbehandlung

Wann braucht man eine Wurzelbehandlung?

Eine der häufigsten Ursachen für Zahnschmerzen ist ein entzündeter Zahnnerv. Grund dafür ist in den meisten Fällen Karies oder die Reinfektion eines bereits wurzelbehandelten Zahnes. Wird die Zahnwurzelentzündung nicht rechtzeitig behandelt, besteht die Gefahr, dass Bakterien den Kieferknochen angreifen (Ostitis). Akute Entzündungen gehen mit großen Schmerzen einher, es können Schwellungen und Fieber auftreten. Wird eine Zahnwurzelentzündung chronisch, kann es zu einer Schädigung des gesamten Organismus kommen.

Um den Zahn zu erhalten, kann eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden.

Wie läuft eine Wurzelkanalbehandlung bei Dr. Rummer in Wien ab?

Eine Wurzelkanalbehandlung läuft unter örtlicher Betäubung ab. Das stark entzündete oder bereits abgestorbene Gewebe sowie alle Bakterien müssen entfernt werden, um weiteren Infektionen vorzubeugen.  Eventuell müssen dafür Brücken oder Kronen am betroffenen Zahn durchbohrt oder beseitigt werden.

Im nächsten Schritt werden die Zähne mittels eines Abdecktuchs aus Gummi (Kofferdam) geschützt um einen sauberes arbeiten zu gewährleisten, eine Reinfektion mit Speichel und somit Bakterien wird dadurch verhindert.

Danach erfolgt die Eröffnung des Zahnes für den Zugang zum Wurzelkanalsystem. Wir führen diesen Schritt mit größter Vorsicht durch, damit wir den Zahn nicht unnötig schwächen.

Danach erfolgt die Reinigung des Wurzelkanalsystems. Damit wir sämtliche Gänge und Strukturen in der tiefliegenden Zahnwurzel erkennen, verwenden wir unterschiedliche optische Vergrößerungen.

Mit extrem feinen hochqualitativen Feilen werden die Wurzelkanäle manuell/maschinell aufbereitet. Nach intensiven Spülungen, die Bakterien und abgestorbenes Gewebe entfernen, wird das Kanalsystem getrocknet und mit einem biokompatiblen und gut verträglichen Material verschlossen. Die Füllung schützt den Zahn vor einem erneuten Eintritt von Bakterien.

Wie sind die Erfolgsaussichten einer Wurzelbehandlung?

Der Knochen, der die Zahnwurzel umgibt, braucht circa 6 – 12 Monate um vollkommen auszuheilen. Die Erfolgsquote eines gut wurzelbehandelten Zahns ist hoch. Wenn keine weitere Schädigung des Zahnes in den Folgemonaten und Jahren auftritt, kann eine Wurzelbehandlung bis ins hohe Alter „anhalten“.

Call Now Button